PBUG

„This was a slick amalgam of funk and jazz riffing, loose enough to attract people who appreciate improvised music, and funky enough to satisfy a heritage funk audience“ – Jazzwise
PBUG (vormals PB Underground) stehen derzeit ohne Übertreibung an der Speerspitze des aktuellen Funks und Souls in UK – seit ihrer Gründung im Jahr 2008 haben sie die englische Funkszene im Sturm erobert, eine loyale Fangemeinschaft aufgebaut und hauen Kritiker mit ihrem Feuer an Energie, Entertainment und ausnahmeverdächtigem musikalischen Talent aus den Socken.

Hinter dem Projekt steht als Songwriter und MD vor allem Stardrummer Pete Ray Biggin – als Mitglied der drummerworld.com-Elite und regelmäßiger Schlagzeuger von Bands wie Level 42, Incognito, Amy Winehouse, Chaka Khan, Lalah Hathaway und Mark Ronson genießt er getrost Kultstatus.
Zu PBUG´s weiteren Musikern zählt ein Who´s who der angesagtesten Sessionmusiker der Londoner Szene – als Gastsänger geben sich unter anderem Chenai Zinyuku (Chemical Brothers), Moni Tivony (The Voice UK), Dan Pearce a.k.a. DTale (Sigma, Dizzee Rascal), Alex Buchanan (Thriller Live), Tony Momrelle (Incognito), Brendan Reilly (Disclosure) sowie die Rapper MOD und Chima das Mikro in die Hand.

PBUG waren weltweit auf Tour, haben in London mehrfach High class-Venues wie das Ronnie Scott´s, Under The Bridge oder Jazz Café ausverkauft und wurden 2013 bei den Jazz FM Awards in England für die beste Live-Show des Jahres nominiert.
Im November 2016 erschien das Debüt-Album „Stand Up“ (Jazzline) erstmals auch in Deutschland, gefolgt von einer Deutschland-Tournee im Dezember.
Auch 2017 werden PBUG auf Festivalbühnen in ganz Europa auftreten und für beste Stimmung sorgen.

Tourdaten

logo impressum
 
Tel.: +49 (0)30 325 325 75